tuempeln.de · Alles über Lebendfutter

Tipps & Tricks

Billiger Scheibenreiniger

Zum Scheibenreinigen benutze ich gelbe Haushaltsschwämme. Mit der rauen Seite lassen sich wunderbar veralgte Scheiben säubern, ohne das Glas zu verkratzen. Da es unterschiedliche Arten von gelben Schwämmen gibt, sollte man bereits beim Kauf auf die Scheuerseite achten. Manche haben eine ziemlich harte Scheuerseite, andere eine weiche.
Von Kerstin Kriegmeier bekam ich den Hinweis, dass sich auch Teigschaber aus Plastik (Kosten: max. 1 €) prima eignen und ewig halten.



Nachtrag:

Aufgrund einer negativen Rückmeldung von Jürgen sollte davor gewarnt werden, unverhältnismäßig kräftig mit dem Schwamm gegen die Scheiben zu drücken, da bei manchen Schwämmen die Aquarienscheibe anscheinend Schaden durch Kratzer nehmen könnte, auch wenn ich damit bisher keine Probleme hatte.


Nachtrag 2:

Für fotografierende Aquarianer empfehle ich Filterwatte zum Säubern der Aquarienscheiben. Hiermit vermeidet man auch feinste Kratzer im Glas, die nur beim Fotografieren mit Blitzlicht und Makroobjektiv sichtbar werden. Der Nachteil von Filterwatte ist, dass sich feine Fussel lösen und im Aquarium umhertreiben, was sich z. B. sehr störend im Fotobecken bemerkbar machen kann.


© 2001-2016 · Christian Westhäuser · E-Mailemail senden